Guten Morgen Du bist nicht angemeldet.

Riiko

Administrator

  • »Riiko« ist männlich
  • »Riiko« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 459

Mitglied seit: 3. Juni 2011

Herkunft: Nordrhein-Westfalen

  • Private Nachricht senden

41

Mittwoch, 28. Juni 2017, 16:16

Gibt es fertige Adapter oder Kabel hier zu kaufen? Oder gibt es noch Platinen?
Sowas geht sicherlich nicht, oder?
http://www.ebay.de/itm/CH340-USB-to-RS23…uwAAOSwImRYSm3r


Manche sagen ja, manche nein...
Bei der Preisklasse kann ich mir denken, dass es schon am Treiber für Win10 hacken wird: Es gibt bei den Günstig-Adapter-Kabeln meist ein bekanntes Treiberproblem, da die meistens den billigen PL-2303HXA oder PL-2303X Chip verbaut haben, der unter Win10 nicht mehr unterstützt wird.

Auch würde ich davon abraten, den an "jeden" Automaten zu hängen... Wenn der Adapter vollbeschaltet ist, kann/wird es knallen im Adapter (und im schlimmsten Fall auch im PC), da auch die Spannungsversorgung für den Drucker am VDAI-Anschluss im Automaten anliegt.
Ich kann nur dazu raten einen PC-Ausleseadapter (Pegelwandler, Bärsch-Ausleseadapter, E60-direkt oder ähnliches) dazwischen zu schalten!

Yosch69

5cent Spieler

  • »Yosch69« ist männlich

Beiträge: 14

Mitglied seit: 2. April 2017

Herkunft: Niedersachsen

  • Private Nachricht senden

42

Mittwoch, 28. Juni 2017, 20:12

Gibt es denn hier fertige Adapter oder Kabel zu kaufen? Oder gibt es noch Platinen?

Don1589

5cent Spieler

  • »Don1589« ist männlich

Beiträge: 3

Mitglied seit: 10. Mai 2018

Herkunft: Nordrhein-Westfalen

  • Private Nachricht senden

43

Donnerstag, 10. Mai 2018, 10:49

Bally Wulff Sunfire

Hallo Zusammen,
ich oute mich auch mal direkt als Neuling, habe vor gut drei Wochen einen Bally Wulff Sunfire am Straßenrand gefunden und befasse mich erst seitdem mit diesem Automaten und bin bereits auf eure Hilfe angewiesen. Der Automat war inklusive Benutzerhandbuch, Schlüssel und den Pincode habe ich auch bereits gefunden. Technisch scheint er einwandfrei zu funktionieren, selbst ein bissel Geld war noch drin. Leider zeigt er "Ist die Aufstellungsdauer abgelaufen?"
Nach ein wenig Recherche bin ich dann auf dieses Thema hier gestoßen und hatte mir erhofft, wenn ich den Automaten auslese, die Statistik-Daten lösche und eine Neuaufstellung mache, dass auch der Schriftzug verschwindet. Liegt hier schon der Fehler?
Auf jeden Fall habe ich versucht diesen Adapter zu bauen. Hierzu zwei Anmerkungen die ich anders gemacht habe als in der Beschreibung:
1. Ich habe keinen 3,3 kOhm Widerstand bei Conrad gefunden und einen 5,6kOhm verwendet (ist das schlimm?) Anstatt des 10kOhm R habe ich einen 6,8er (das dürfte ja nix ausmachen wenn da vorher ein 1kOhm benutzt wurde)
2. Habe ich ja keinen Crown Automaten, daher habe ich nur einen Schalter für die Normalstellung verwendet, dann brauchte ich mir keinen kaufen.

Jetzt zu der Problematik:
Wenn ich den Automaten an den PC anschließe und GSPPC starte passiert erstmal nichts, also kein automatischer Start von einem Datentransfer.
I-wann, ich kann nicht genau sagen wann, wenn ich bei Summenstatistik bin und diese löschen will, und bei GSPPC auf Start löschen drücke, dann beginnt ein Datentransfer (siehe Bilder). Die ausgelesenen Daten sind allerdings mehr als kryptisch (siehe Bilder). Nach Abschluss des Datentransfers und der "Neuaufstellung" Tür geschlossen, aber es bleibt der Schriftzug. Hat vielleicht irgendjemand von euch eine Idee was hier bei mir falsch gelaufen sein könnte?

Eine Anmerkung noch: Die LEDs am Adapter leuchten bei mir auch nicht, ich wusste nicht genau wo ich die Grüne anlöten musste. In der Anleitung stand IC1 rechte Reihe 1. Pin, aber auf dem Bild war die linke Reihe markiert, also habe ich es gemacht wie auf dem Bild. Eventuell liegt es aber auch an dem zu hohen Widerstand?

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen, iwie macht das mit dem Automaten voll Spaß und kann nicht nachvollziehen ihn einfach so, voll funktionsfähig, an den Straßenrand zu stellen :)
Viele Grüße
Don
»Don1589« hat folgende Dateien angehängt:
  • BallyWulffSunfire.PNG (573,12 kB - 14 mal heruntergeladen - zuletzt: 24. August 2018, 19:33)
  • Daten1.PNG (437,22 kB - 12 mal heruntergeladen - zuletzt: 15. August 2018, 00:52)
  • Daten2.PNG (358,74 kB - 11 mal heruntergeladen - zuletzt: 24. August 2018, 19:32)
  • Adapter1.PNG (511,34 kB - 16 mal heruntergeladen - zuletzt: Gestern, 23:36)
  • Adapter2.PNG (531,16 kB - 13 mal heruntergeladen - zuletzt: 21. September 2018, 22:04)

Riiko

Administrator

  • »Riiko« ist männlich
  • »Riiko« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 459

Mitglied seit: 3. Juni 2011

Herkunft: Nordrhein-Westfalen

  • Private Nachricht senden

44

Donnerstag, 10. Mai 2018, 23:26

Servus und Wilkommen!;hands
Den Schriftzug "Ist die Aufstelldauer abgelaufen?" bekommst du so nicht weg. Dafür muss das Spielprogramm im RAM neu aufgespielt und die Echtzeituhr (RTC) zurückgestellt werden.
Der Identchip muss auch unbedingt vorhanden sein.
Entweder ist der Chip neben dem Spielmodul:


Oder der Chip steckt in der Türplatine:


So, nun weiter... der 5,6kOhm Widerstand wird zu groß sein. Dieser sitzt so zu sagen im Eingang des Adapters.
Dadurch dass der Widerstand fast doppelt so groß ist, kann es sein, dass das Signal im Adapter "verhungert" und viel zu schwach ist.
Wenn du einen zweiten 5,6KOhm Widerstand hast, löte den als "dirty Workaround" parallel (nicht in Reihe) zu dem ersten 5,6kOhm Widerstand, um den Gesamtwiderstand auf ca. 2,8kOhm zu senken.
Der richtige Widerstand wäre natürlich deutlich besser...

Wo hast du denn ein 10kOhm Widerstand verwendet? ;frage Da ist nirgenswo einer verwendet worden.
Wenn die Widerstandswerte zu stark abweichen werden die Signale verfälscht und weder der Automat, noch der PC können dann damit vernünftig arbeiten.

Don1589

5cent Spieler

  • »Don1589« ist männlich

Beiträge: 3

Mitglied seit: 10. Mai 2018

Herkunft: Nordrhein-Westfalen

  • Private Nachricht senden

45

Freitag, 11. Mai 2018, 14:51

Hi Riiko,
vielen Dank für deine schnelle Antwort :)

Den Ident-Chip habe ich auf der Türplatine gefunden :) Das mit dem RAM und dem Spielprogramm kann ich als Leihe vermutlich nicht einfach so, richtig?

Den 5,6kOhm Widerstand werde ich dann mal nächste Woche durch einen 3,3er ersetzen :)

Den "10er" welcher bei mir ja nur ein 6,8er ist, habe ich aufgrund der Editierung der ersten Nachricht hier im Thread verwendet:

"Edit by Fraehnky & Ron
ACHTUNG: Den 1Kohm Widerstand zwischen dem roten Punkt 1 und dem roten Punkt 7
(am ULN2003) bitte auf 10 Kohm erhöhen, da es sonst nach einiger Zeit des Dauerbetriebes zu einer Überlastung kommen kann (übermässige Erwärmung)."

Ich melde mich dann wenn ich soweit bin und schaue mir dann den Datentransfer noch mal an.
Vielen Dank.

Riiko

Administrator

  • »Riiko« ist männlich
  • »Riiko« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 459

Mitglied seit: 3. Juni 2011

Herkunft: Nordrhein-Westfalen

  • Private Nachricht senden

46

Samstag, 12. Mai 2018, 19:07

Stimmt, um den RAM oder die Uhr zu setzen braucht man eine spezielle Hardware (DBV) und das passende Image zu deinem Spielmodul.
Heinoarts und ich können dir das Modul bearbeiten. Aber wende dich doch bitte an Heinoarts, da ich zeitlich und arbeitstechnisch total überlastet bin.

Das mit dem 10kOhm hatte ich überlesen. Ist schon einiges her, wo dieser Beitrag entstand und ja, jetzt erinnere ich mich wieder.
Den 6,8k kannst du dann somit ruhig so lassen.

Viel Erfolg und falls noch weitere Probleme aufkommen, einfach fragen ;hands

Don1589

5cent Spieler

  • »Don1589« ist männlich

Beiträge: 3

Mitglied seit: 10. Mai 2018

Herkunft: Nordrhein-Westfalen

  • Private Nachricht senden

47

Montag, 14. Mai 2018, 22:52

Hallo noch mal ;hands
Habe den Widerstand nun durch einen 3,3 kOhm ersetzt. Der Datentransfer startet jetzt automatisch und die LEDs leuchten, wenn auch sehr schwach. ;huepf2

Nur die Daten, welche übertragen werden, sind immer noch sehr kryptisch. Kann es evtl. sein, dass GSPPC den Bally Wulff Sunfire nicht kennt und daher nicht weiß wie er die Daten zu übersetzen hat? Bei den Beispielbildern im Internet oder in den Videos welche man so im Internet findet, da steht bei GSPPC dann auch direkt der Automatenname und bei mir ja nur "Automat1". ;frage
Wäre klasse wenn jemand weiß woran es liegen könnte und/oder schon gleiches Problem hatte und die Lösung kennt.
Viele Grüße

Don
»Don1589« hat folgende Datei angehängt:

Riiko

Administrator

  • »Riiko« ist männlich
  • »Riiko« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 459

Mitglied seit: 3. Juni 2011

Herkunft: Nordrhein-Westfalen

  • Private Nachricht senden

48

Dienstag, 15. Mai 2018, 11:19

Hm, also da kommen also definitiv Daten rein... ;frage
Die Komunikation zum Automat scheint in Ordnung (der Druckbefehl wird ja gesendet).
Die Daten vom Automaten sind allerdings Müll ;frage
Überprüfe nochmal alle Verbindungen und Lötstellen, ob alles richtig verbunden ist (auch, ob dein "Schalter" richtig gesetzt ist)!

Kuxii1988

5cent Spieler

  • »Kuxii1988« ist männlich

Beiträge: 4

Mitglied seit: 7. September 2018

Herkunft: Bayern

  • Private Nachricht senden

49

Freitag, 21. September 2018, 04:12

Hallo,

Habe mir auch diesen Adapter nach Anleitung zusammengebaut,Jedoch habe ich Probleme damit,
Meinem Merkur (Mit adapter kabel auf den runden 5pol) kann ich halb auslesen,
es Kommt ok..ok.. Time 217678789 Einsat. mehr nicht die Rückstell Software geht soweit bis warte auf daten dann passiert nichts mehr.
Meinem Jolly Joker (NSM 59E-2) Bekomme ich garnichts zu sehen Kommt immer nur sende Codes danach Warten egal welche schalter Stellung.

Woran könnte dies Liegen?

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link